Eine intime Hochzeit auf Sylt

Dies ist ein kleiner Rückblick auf den Sommer, die salzige Luft, die Wärme und meine Lieblingsinsel Sylt. Ein Paar, der Leuchtturmwärter, seine Frau, die Standesbeamtin, der Hochzeitsfotograf. So wenig und doch so viel. Viel Gefühl, viel Intensität, wenig Ablenkung vom Eigentlichen.  Reduziert auf das, was es ausmacht: die Liebe, die Zweisamkeit. Viel Spass beim Anschauen!

Sommerhochzeit auf Sylt

Das ich öfters auf Sylt Hochzeiten fotografiere ist ja kein Geheimnis. Die Insel ist einfach schön und ich würde mal behaupten fast nirgendwo lässt sich so entspannt heiraten wie auf Sylt.

Das liegt einmal an der wunderschönen Insel, mit der eindrucksvollen Landschaft und den wirklich herausragenden Locations, wie das Breizh und das Strönholt – wo der Empfang und die Feier stattfanden – und auch das Budersand, ein schöner Ort um sich für den Hochzeitstag bereit zu machen (Make up: Twin-Scissors). Zum anderen liegt es aber auch daran, dass hier jeder Gast in erster Linie Urlauber ist und die Zeit rund um das Heiraten auch sehr gut genießen kann.

Geheiratet wurde übrigens in der Standesamtaußenstelle im Heimatmuseum, zwischen Buddelschiffen und originalen Galionsfiguren der alten Sylter Walfängern. Die schöne Hochzeit wurde von Anna Brinkmann organisiert.

Erste Hochzeit 2013 auf Sylt

Wie die beiden Ihre Hochzeit gestalten ist eine tolle Idee. Standesamtlich im kleinen Kreis auf Sylt und im Sommer dann das große Fest Zuhause. als Hochzeitsfotograf habe ich schon mehrere solcher Hochzeiten auf Sylt und in Hamburg begleitet. Sylt ist da immer sehr dankbar, vor allem mit dem Wetter. In diesem März gab es ja schon alles, auf Sylt haben wir aber die Sonne erlebt. Deshalb haben wir das für die Portraits auch voll ausgenutzt, es ging in Kampen los und dann weiter Richtung Norden, den wirklich nördlichsten Teil Deutschlands, den Sylter Ellenbogen.

Sylt + Sonne + Sturm = Hochzeit 2/2012

Die erste Hochzeit 2012, die ich zeige, ist die zweite Hochzeit, die ich dieses Jahr fotografiert habe. Deshalb die Zweite, weil Paar Nr. 1 Ihre Bilder ganz für sich haben möchte. Das biete ich natürlich auch an und respektiere die Wünsche des Paares. Deshalb geht’s jetzt mit einer Sylt-Hochzeit los, bei schönstem Sonnenschein aber bitterkalten 3°C bei einer richtig steifen Briese.

Ich bin ja mittlerweile Sylt-erprobt und habe als Hochzeitsfotograf Kleidung für jedes Wetter im Kofferraum liegen. Trotz der Kälte hat das Shooting auch den Dreien Spass gemacht und ich habe mich auf der Rückfahrt auch an meiner Sitzheizung erfreut. Die Sylter Landschaft ist wirklich zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter einzigartig, ob Winter oder Sommer.

Sylt, meine Perle…

Mittlerweile wohne ich ja fast schon auf Sylt. Eine ganze reihe Hochzeiten habe ich dort schon fotografiert und dieses Jahr bin auch noch mehrmals da. Die Jungs vom Syltshuttle kenne ich schon fast mit Namen, es ist immer wieder eine Freude die frische Luft und das tolle Licht dort zu genießen. Sylt ist ein wunderbarer Flecken Erde zum Heiraten, ich habe dort noch nie schlechte Laune erlebt, scheinbar entspannt einen die Insel mit Ihrem Flair.

Das étoile ist mir auch nicht ganz unbekannt, beginnen dort doch viele meiner fotografierten Hochzeiten. Ich kann es aber nur immer wieder empfehlen, das Team zaubert perfekte Frisuren und Make-up! Auch hier gings im étoile los, währenddessen hat sich der Bräutigam hat sich im Watthof angezogen.

Die Trauung fand dann in kleiner Runde in der schönen Keitumer Kirche statt. Nach einem ausgiebigen Fotoshooting auf der Insel, ließen sich alle zusammen von der hervorragenden Küche des Söl´ringhof verführen. Mein spezieller Dank geht an meine Assistentin Nina K., die die Bilder von der Kirchenempore fotografierte.

Leuchtturmhochzeit auf Sylt

Das war meine erste Hochzeit als Hochzeitsfotograf auf dem Leuchtturm in Hörnum. Ganze neun Personen passen in den Turm und man ist erst einmal außer Atem, wenn man oben angekommen ist. Aber bevor es mit der Trauung losging stand natürlich die Brautvorbereitung an. Nancy ließ sich eine wunderschöne Brautfrisur im Etoilé zaubern, das Kleid zog sie dann im Ferienhaus an, von wo aus auch alle starteten.

Wenn man alle Stufen des Leuchtturms erklommen hat muss man erst einmal durchatmen, dann kann man die unglaublich schöne Aussicht genießen. Hier zu heiraten ist wirklich etwas ganz besonderes. Da kann man auch verschmerzen, dass zur Trauung nur max. neun Personen zugegen sein dürfen.

Nach dem obligatorischen Betttuch zerschneiden, Luftballons steigen lassen und Baumstamm sägen, genossen alle Ihr hervorragendes Mittagessen im wunderschönen Strandambiete des Seepferdchens.

Das schöne an Sylt ist für mich als Hochzeitsfotograf, dass man wirklich überall schöne Hochzeitsportraits fotografieren kann, ob in den Dünenlandschaften oder am Strand.