Internationale Hochzeit in Hamburg

Das Brautpaar wohnt derzeit in Australien, da die Braut aber ursprünglich aus Hamburg ist, haben die beiden sich die schönste Stadt der Welt zum Heiraten ausgesucht :-) Die Vorbereitungen und die Feier fanden im ehrwürdigen Louis C. Jakob statt. Die Suite in der die Braut gestylt wurde bietet einen atemberaubenden Blick über die Elbe.

Hamburg ist ja nicht gerade für seinen goldenen Herbst bekannt, an diesem Tag zeigte sich die Stadt aber von Ihrer schönsten Seite. Für mich als Hochzeitsfotograf bietet Sonnenschein natürlich beste Voraussetzungen. Geheiratet wurde im „kleinen Michel„, der so klein nicht ist. Nach der Trauung schaute sich die Hochzeitsgesellschaft Hamburg an, ich nutze die Zeit mit dem Brautpaar für ein Portraitfotoshooting am Hafen und im Jenisch-Park.

Danach gab es bei einem traumhaften Sonnenuntergang den Empfang auf der Terrasse vom Louis C. Jakob, bevor die Gesellschaft mit leckerem Essen und ausgiebigem Feiern den Tag ausklingen ließ.

International Award Winning Wedding Photographer

So, jetzt hab ich auch mal einen ersten Kategorieplatz geschafft beim aktuellen ISPWP-Contest. Und auch für einen 6. Gesamtplatz hat es diesmal gelangt. Danke an all meine Brautpaare, die mir solch schöne Bilder ermöglichen!

Internationale Hochzeit auf dem Süllberg

Auf dem Süllberg fotografiere ich immer gerne. Man kennt sich, die Location ist toll und meist macht Michael Graaf die wunderschöne Blumendeko. Für mich heißt das, ich bekomme schöne Bilder :) OK, etwas mehr gehört auch noch dazu, neben meinem persönlichen Einsatz natürlich ein fotogenes Brautpaar. Das kann man von den beiden nun wirklich behaupten. Die eine Hälfte aus Hamburg, die andere aus Frankreich, arbeiten sie beide am schönen Genfer See. So, genug dahergeschwafelt, hier nun die Bilder :-)

Schon mal auf einer Hansekogge geheiratet?

Das geht, das macht Spass, das ist schön, das ist was ganz besonderes. So habe ich es zumindest erlebt, zumal dann das Schiff direkt an dem Ort der Feier, dem Strandsalon, einem Beachclub festgemacht hat. Aber noch mal zurück zum Anfang: Es begann mit einer Busfahrt für die Gäste von Lübeck nach Travemünde, wo alle gemeinsam das Schiff bestiegen und auf die Braut warteten.

Durch die freie Trauung wurde von einer Mitarbeiterin (Name leider entfallen, Asche auf mein Haupt) von Imke Klie geführt, während die Hansekogge Richtung Lübeck fuhr. Großvater spielte die ganze Zeit über wunderschön Schifferklavier. Ansonsten ging’s recht locker zu, alle hatten viel Spass und abends fanden Cocktails an der Bar reissenden Absatz. Ob noch alle gemeinsam in den Pool des Clubs gesprungen sind entzieht sich meiner Kenntnis, ich musste irgendwann nach Hause ;-)

Ein Hochzeitsfilm von mir

Konrad Licht hat mich während einer Hochzeit gefilmt. Wer ein wenig Einblick in meine Tätigkeit als Hochzeitsfotograf und meine Gedanken dazu erhalten möchte, sollte sich den anschauen.

Als Hochzeitsfotograf in Köln

Eva und Sebastian haben mich für Ihre Hochzeit in Köln gebucht. Der Tag begann allerdings erst einmal mit einer Vollsperrung der A7 vor Hannover. Die Stunden und Minuten verrannen und und ich kam nur zentimeterweise vorwärts.

Zum Glück bin ich gut mit vielen Kollegen vernetzt und habe mit Robert Funke eine klasse Vertretung als Hochzeitsfotograf gefunden. Robert fotografierte die Vorbereitung von Eva, ich war dann aber passend da (ab dem Ringfoto) als Sebastian sich fertig machte. Es freut mich, dass Roberts Fotos so nahtlos in die Serie hineinpassen.

Zum Glück hatte ich nicht zuviel von dieser wunderschönen Hochzeit verpasst. Soviel Lachen und Freude lässt einen den Ärger auf der A7 schnell vergessen. Feiern konnten die beiden, abends wurde pausenlos durchgetanzt. Viel Spass beim Anschauen.