Engagement-Fotos im Schneegestöber

Als Hochzeitsfotograf biete ich in Hamburg auch Kennenlernshootings an. Für diese Art Shooting vor der Hochzeit gibt es viele Namen: In den USA nennt man das Engagement-Shooting, manche nennen es auch Verliebt-Shooting oder Verlobungsshooting. Ziel dieses Fototermins ist es, einfach schöne Bilder zu erhalten und diese für Einladungskarten, Gästebücher zu nutzen. Man kann die Bilder auch einfach verschenken und anderen damit eine Freude machen.

Es hat natürlich auch einen weiteren Nutzen, Brautpaar und Hochzeitsfotograf lernen sich kennen, wobei es nicht unbedingt eines Hochzeitstermins bedarf um einmal schöne Paarfotos zu machen.

Wie läuft so ein Shooting ab? Ganz einfach, man verabredet sich zu einem Termin und fährt dann dahin wo es schön ist. In diesem Fall war der winterliche Hafen eine perfekte Fotolocation und wir hatten sehr viel Spass.

Hochzeitsfotografie in Düsseldorf – ein Feuerwerk der Farben

Ich bin es ja gewohnt als Hochzeitsfotograf immer schöne Kleider zu sehen. Diesmal waren diese Kleider aber extrem farbenfroh. Das lag daran, dass diese Hochzeit kulturell sehr vielschichtig war. Neben den Farben beeindruckte mich die ausgeprägte Feierlaune der Hochzeitsgesellschaft.

Zuerst aber zur Trauung. Kurz bevor es losging fing es an zu regnen, aber das ist an einem solchen Tag nebensächlich. In der Kirche war es extrem dunkel und der Pastor hatte für Hochzeitsfotografie und Hochzeitsvideo wenig Verständnis. Deshalb wurden der Videograf und ich zur Seite verbannt, gute Bilder gelangen trotzdem.

Abends wurde dann mit einer super Sängerin richtig lange abgefeiert. Die beiden hatten Photobooth mit gebucht, die lustigen Aufnahmen daraus zeige ich das nächste Mal. Genießt die Bilder!

Erfolgreiche Teilnahme als Hochzeitsfotograf an einem internationalen Wettbewerb

Heute war es wieder soweit, die International Society of Professional Wedding Photographers hat die Gewinner des Herbst-Wettbewerbs bekanntgegeben. In der ISPWP sind viele der besten Hochzeitsfotografen der Welt vertreten. Die Konkurrenz war groß, alle Gewinnerbilder gefallen mir sehr gut.

Ein paar meiner Bilder haben es auch mal wieder in die Auswahl geschafft, sogar für Platz zwei in der Kategorie „Pure Art“ hat es gelangt. Ich bin wirklich sehr glücklich und bedanke mich bei all meinen Brautpaaren, die diese Bilder erst möglich machen. Ich freue mich sehr über diesen positiven Saisonabschluss.

Hochzeitsfotos im Arboretum

Ich persönlich bin ja nicht unbedingt immer so der Fan von klassischen Hochzeitsportraits in grüner Umgebung. Meine Art der Hochzeitsfotografie ist das eher nicht. Deshalb war ich erst einmal ein wenig skeptisch, als die Location „Arboretum“ neben dem Hamburger Hafen im Gespräch war. Das Arboretum entpuppte sich dann aber als außergewöhnliche Portraitlocation und der ganze Tag hat mit Nicole und Carsten sehr viel Spass gemacht.

Hochzeit am Genfer See

Traumwetter, Traumlocation und ein sehr fotogenes Paar. Es hätte mich nicht besser treffen können – Die „Arbeit“ als Hochzeitsfotograf macht so mehr als Spass. Ich fotografiere ja nicht das erste Mal eine Hochzeit am Genfer See, 2007 war ich schon mal dort – gleich nebenan in Montreux.

Die Hochzeit fand in einer wunderschönen kleinen Kapelle statt, die freie Trauung war sehr intim und emotional. Zum Empfang wurde dann ganz rustikal in einen Weinberg geladen mit einer grandiosen Aussicht auf den See. Aber seht selbst…

Hochzeit in der Normandie

Ich hatte ja versprochen, dass ich die Reportage der wunderschönen Frankreich-Hochzeit noch nachliefere. Die Vorbereitung fand in Cherbourg und in Gouberville statt. In Gouberville wurde dann auch standesamtlich in der kleinen Mairie geheiratet. Danach ging es weiter zu der wunderschönenen Kirche nach Barfleur.

Die Kirche befindet sich direkt am Wasser. Die ganze Gegend kommt einem wie ein Rosamunde Pilcher Film (nicht dass ich mir sowas anschaue;-)) vor, ähnlich wie Südengland. Die Feier gabs dann im umgebauten Kuhstall des teilrenovierten Schlosses von Crossville.