Als Hochzeitsfotograf auf Sylt

Vor kurzem durfte ich mal wieder eine Hochzeit auf Sylt begleiten. Die Trauung fand in Morsum statt und gefeiert wurde im Budersand. Doch genug der Worte, die Fotos sprechen ja für sich. Viel Spass beim Anschauen.

Ergebnisse des ISPWP Hochzeitsfotowettbewerbs

Ich habe mal wieder bei dem Hochzeitsfotowettbewerb der International Society of Professional Wedding Photographers (ISPWP) mitgemacht. Fünf meiner Fotos schafften es unter die Top 20.

Erste Hochzeit 2013 auf Sylt

Wie die beiden Ihre Hochzeit gestalten ist eine tolle Idee. Standesamtlich im kleinen Kreis auf Sylt und im Sommer dann das große Fest Zuhause. als Hochzeitsfotograf habe ich schon mehrere solcher Hochzeiten auf Sylt und in Hamburg begleitet. Sylt ist da immer sehr dankbar, vor allem mit dem Wetter. In diesem März gab es ja schon alles, auf Sylt haben wir aber die Sonne erlebt. Deshalb haben wir das für die Portraits auch voll ausgenutzt, es ging in Kampen los und dann weiter Richtung Norden, den wirklich nördlichsten Teil Deutschlands, den Sylter Ellenbogen.

Sylt + Sonne + Sturm = Hochzeit 2/2012

Die erste Hochzeit 2012, die ich zeige, ist die zweite Hochzeit, die ich dieses Jahr fotografiert habe. Deshalb die Zweite, weil Paar Nr. 1 Ihre Bilder ganz für sich haben möchte. Das biete ich natürlich auch an und respektiere die Wünsche des Paares. Deshalb geht’s jetzt mit einer Sylt-Hochzeit los, bei schönstem Sonnenschein aber bitterkalten 3°C bei einer richtig steifen Briese.

Ich bin ja mittlerweile Sylt-erprobt und habe als Hochzeitsfotograf Kleidung für jedes Wetter im Kofferraum liegen. Trotz der Kälte hat das Shooting auch den Dreien Spass gemacht und ich habe mich auf der Rückfahrt auch an meiner Sitzheizung erfreut. Die Sylter Landschaft ist wirklich zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter einzigartig, ob Winter oder Sommer.

Ein fotografischer Jahresrückblick

Zuerst dachte ich mir, ich zeige mal wieder ein Best of von 2011. Aber was heißt eigentlich Best of? Das der Rest nur Mittelmaß ist? Erinnert mich ein wenig an die ganzen Castingsshows in der Künstler miteinander vergleichen werden, bis noch einer übrig ist. Aber lässt sich Kunst, Fotos, Musik ab einem bestimmten handwerklichen und gestalterischen Niveau überhaupt in so ein Bewertungskonzept pressen? Ich sage nein. Denn über Geschmack lässt sich bekanntlich sehr gut streiten.

Ich finde es schwierig Bilder zu klassifizieren und bestimmte Bilder besser als andere zu bewerten. Gerade Hochzeitsfotos haben immer einen sehr hohen persönlichen Wert, selbst innerhalb der Familie gibt es schon unterschiedliche Favoriten. Oma mag sicher ein anderes Bild viel lieber als das Brautpaar.

Deshalb nenne ich meinen Jahresrückblick nicht Best of, sondern es ist ein Streifzug durchs Jahr. Hochzeitsfotografie eingeteilt in Engagement- and Paarshootings, Details and Deko und den Ablauf des Tages.

Ich durfte dieses Jahr viele tolle Paare begleiten, war sehr oft auf Sylt, aber auch in Essex, London, Faarborg (Dänemark), Berlin, Kassel, Nordheim, Hamburg, Lüneburg und Glücksburg.

Ich danke meinen Paaren, dass sie mir soviel Vertrauen geschenkt haben! Ich wünsche Euch allen einen besinnlichen Jahreswechsel!

Sylt, meine Perle…

Mittlerweile wohne ich ja fast schon auf Sylt. Eine ganze reihe Hochzeiten habe ich dort schon fotografiert und dieses Jahr bin auch noch mehrmals da. Die Jungs vom Syltshuttle kenne ich schon fast mit Namen, es ist immer wieder eine Freude die frische Luft und das tolle Licht dort zu genießen. Sylt ist ein wunderbarer Flecken Erde zum Heiraten, ich habe dort noch nie schlechte Laune erlebt, scheinbar entspannt einen die Insel mit Ihrem Flair.

Das étoile ist mir auch nicht ganz unbekannt, beginnen dort doch viele meiner fotografierten Hochzeiten. Ich kann es aber nur immer wieder empfehlen, das Team zaubert perfekte Frisuren und Make-up! Auch hier gings im étoile los, währenddessen hat sich der Bräutigam hat sich im Watthof angezogen.

Die Trauung fand dann in kleiner Runde in der schönen Keitumer Kirche statt. Nach einem ausgiebigen Fotoshooting auf der Insel, ließen sich alle zusammen von der hervorragenden Küche des Söl´ringhof verführen. Mein spezieller Dank geht an meine Assistentin Nina K., die die Bilder von der Kirchenempore fotografierte.